Menü
Pressemeldungen Waidhofen Thaya

4. Selbsthilfegruppen-Partnerforum im Landesklinikum Waidhofen/Thaya

WAIDHOFEN/THAYA – Erfahrungsaustausch auf breiter Basis stand im Mittelpunkt des 4. regionalen Selbsthilfegruppen-Partnerforums. Vertreter von 20 Selbsthilfegruppen folgten der Einladung der SelbsthilfepartnerInnen des Landesklinikums Gmünd, Waidhofen/Thaya und Zwettl und boten den Anwesenden einen informativen Nachmittag.

In den Landeskliniken wird auf die intensive Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen seit jeher großer Wert gelegt. Das spiegelt auch die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“, welche auch das Landesklinikum Waidhofen/Thaya seit dem Jahre 2010 trägt, wider. Das Gütesiegel ist Symbol für ein Qualitätsprojekt, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und die wertschätzende Haltung zwischen den Landeskliniken und den Selbsthilfegruppen betont. „Wir möchten den Kontakt zwischen Patientinnen bzw. Patienten und Selbsthilfegruppen fördern und kooperationsbereite Selbsthilfegruppen aktiv unterstützen“, erläutert die Selbsthilfepartnerin am LK Waidhofen/Thaya, Marianne Dacho, MSc.

Um den einzelnen Gruppen einen regen Erfahrungsaustausch auf breiter Basis bieten zu können, wurde ein überregionales SHG-Partnerforum ins Leben gerufen, welches nun abwechselnd an den Standorten des Landesklinikums Gmünd, Waidhofen/Thaya und Zwettl jährlich stattfindet. Die aktiven Selbsthilfegruppen aller drei Bezirke wurden vom Ärztlichen Standortleiter, Prim. Dr. Friedrich König, MBA, MSc, sehr herzlich begrüßt. Er betonte die wichtige und wertvolle Arbeit der Selbsthilfegruppen, welche die Menschen - oftmals mit schwerer Krankheit - nach dem Krankenhausaufenthalt unterstützen und auch Trost spenden. So wird ärztliches und pflegerisches Handeln durch das Erfahrungswissen der Selbsthilfe erweitert.
Als Vertreter des Dachverbandes der NÖ Selbsthilfe konnten Vorstandsvorsitzender Dipl. KH-BW Ronald Söllner, sowie der Administrationsvorstand, Elisabeth Jäger und Katharina Ruby, begrüßt werden.
Neben dem Abklären von fachlichen Themen wurden auch Neuerungen im Klinikum, wie
z.B. die Tagesklinik für Kinder und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie, vorgestellt. Abschließend gab es ausgiebig Möglichkeit für Diskussionen, Erfahrungsaustausch und gemütliches Beisammensein.

 

TEILNEHMENDE/FOTOTEXT:

Selbsthilfepartnerin DGKP Andrea Reinold mit den Selbsthilfegruppen aus dem
LK Zwettl:

Sabina Köck, SHG Multiple Sklerose-Club Ottenschlag
Waltraud Haider, SHG Multiple Sklerose-Club Gmünd/Zwettl
Adolf Haider, SHG Osteoporose
Josefa und Robert Koller, SHG Wir Diabetiker NÖ
Wolfgang Lindner, SHG Anonyme Alkoholiker
Martina Pauer, SHG Gehörlose
Ferdinand Astleitner, SHG Morbus Bechterew
Waltraud Melzer, SHG Herz Kreislauf-Coronartraining
Rudolf    Buchinger, SHG Borreliose
Ruth Abel, SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs

Selbsthilfepartner DGKP Rudolf Haller mit den Selbsthilfegruppen aus dem LK Gmünd:
Grete Wenny, SHG Hospizverein
Karin Opelka, SHG Lalecheliga
Silke Kropacek, Ulrike Müller, SHG Anders
Wilhelm Haumer, SHG Menschen, die über ihr Alkoholproblem reden wollen
Renate Stroblberger, SHG Parkinson Arbeitskreis Gmünd

Selbsthilfepartnerin Marianne Dacho, MSc, mit Selbsthilfegruppen aus dem LK Waidhofen/Thaya:
Franziska Zulus, Waltraud Chadim, Ulrike Gaugusch, SHG Frauenselbsthilfe nach Krebs
Verein Waidhofen/Thaya
Gabriele Macho, Hubert Grün, SGH Multiple Sklerose Waidhofen/Thaya
Martina Pauer, SHG Schwerhörige Waldviertel (SSW)
Ruth Stimmeder, Walter Baumgärtl, SHG Aktive Diabetiker Austria (ADA), Gruppe Heidenreichstein
Johann Bauer, SHG HSSG Landesverband NÖ, Mitgliedsgruppe Waidhofen/Thaya, SHG für seelische Gesundheit Waidhofen/Thaya

Dachverband NÖ Selbsthilfe:
Dipl. KH-BW Roland Söllner, Vorstandsvorsitzender DV NÖSH
Elisabeth Jäger, Administrationsvorstand
Katharina Ruby, DV NÖSH

Ehrengäste:
Prim. Dr. Friedrich König, MBA, MSc, Ärztl. Standortleiter
OÄ Dr. Ursula Marinitsch, Vortragende und Leitung TK KJPP
PDL DGKP Herta Weissensteiner, Pfleg. Standortleiterin LK Gmünd


Medienkontakt
Barbara Tobolka-Mares
Landesklinikum Waidhofen/Thaya
Tel.: +43 (0) 2842/9004-11002
E-Mail senden >>